Herzlich willkommen!

Mittlerer Schulabschluss (MSA)

Den Mittleren Schulabschluss (MSA) gibt es in Berlin seit dem Jahre 2006. Er wird in einem Abschlussverfahren am Ende der 10. Klasse erworben, das sich aus einem Jahrgangsteil (Abschlussnoten der Jahrgangsstufe 10) und einem Prüfungsteil zusammensetzt.

Beide Teile des Prüfungsverfahrens müssen bestanden werden. Eine Durchschnittsnote wird nicht gebildet. Der Prüfungsteil besteht aus zentralen schriftlichen Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch als erster Fremdsprache, einer Überprüfung der sprachlichen Fähigkeiten in Englisch sowie einer „Präsentationsprüfung" in einem vierten Fach.

Der Prüfungsteil ist bestanden, wenn in allen vier Prüfungsteilen mindestens eine 4 erreicht wird. Eine 5, aber nur eine, kann durch die Note 3 oder besser in einem anderen Teil ausgeglichen werden.

Präsentationsprüfung

Für die Präsentationsprüfung (Prüfung in besonderer Form) können am Lessing-Gymnasium die Fächer Geschichte/Sozialkunde, Geographie, Physik, Chemie, Biologie, Musik, Kunst, Französisch, Ethik sowie alle Wahlpflichtfächer außer Sport gewählt werden. Für die Prüfung bereiten zwei bis vier Schülerinnen und Schüler gemeinsam ein Thema vor und stellen dieses in einer Präsentation dar. Das Thema der Präsentation wird mit den "zuständigen" Fachlehrern und Fachlehrerinnen abgesprochen und muss danach vom Prüfungsausschuss genehmigt werden. In einer solchen Gruppenprüfung muss die Eigenleistung jedes einzelnen Prüflings erkennbar sein.