Studieren ab 16 - Quang berichtet...

TU logoHallo, ich bin Quang und mache bei einem Projekt der TU-Berlin mit. Es lautet: „Studieren ab 16“. Dieses Projekt ermöglicht es Schülern der 10. Klasse an einigen Vorlesungen, Übungen und Tutorien teilzuhaben. Aber wieso denn gerade ab 16? Man kann auch teilnehmen, wenn man jünger ist. 16 ist das Alter vieler Zehntklässler und so erklärt man sich den Titel.

Wie kommt ein ganz normaler Schüler in Kontakt mit so einem Projekt? Ich wurde von meiner Schule informiert.Eine Lehrerin verteilte Flyer an Interessierte, nachdem sie das Projekt kurz zusammenfasste. Außerdem bemerkte ich später, dass die Flyer auch in der Schule ausliegen.

Wieso sollte man an dem Projekt teilnehmen? Man sieht, was ein Student alles machen oder lernen muss, und  Informationen, die wertvoll für das Abitur sind, werden zugänglich. Da die Vorlesungen frei wählbar sind, ist es möglich, einen Einblick in sein zukünftiges Studienfach zu werfen. Es ist auch möglich, die Klausuren der jeweiligen Vorlesung mitmachen. Und falls man diese besteht und später dasselbe studiert, verkürzt man so sein Studium.

 

Ich habe Vorlesungen über Biologie und Informatik besucht. Mit Informatik habe ich aufgehört, da es mir nach einer Weile zu komplex wurde. Dies lag unter anderem auch daran, dass ich nur einem Teil der Vorlesung beiwohnen konnte. Ich besuche jedoch weiterhin die andere Vorlesung. Einige Themen kenne ich sogar schon aus der Schule, wie z.B. einen Teil der Genetik. Zusätzlich konnte ich den gelernten Inhalt der Vorlesungen auch in der Schule anwenden.

Wie schaffe ich es parallel zur Schule zu gehen und auch noch Vorlesungen zu besuchen? Das ist eigentlich kein Problem. Ich habe mir meine Vorlesungen so ausgesucht, dass sich die Zeiten nicht kreuzen, da die Schule natürlich vorgeht. Bei den Vorlesungen mache ich mir immer Notizen und lerne dann später damit. Ich denke nicht, dass es stressig ist. Da ich langjährig 3-mal die Woche zum Chor gehe und 1-mal die Woche Klavierunterricht habe, ist eine Vorlesung mehr nicht der Rede wert.

Ich finde es toll, dass unsere Schule und unser Schulleiter so engagiert für das Projekt sind. Die Projektleiterin, Claudia Cifire, ist begeistert, dass unser Schulleiter jedes Jahr die teilnehmenden Schüler zu der Info-Veranstaltung begleitet. Erst das Engagement gab mir die Chance an den Vorlesungen teilzuhaben und das verdient meiner Meinung nach ein großes Lob.

Quang (10. Klasse, 14 Jahre)

Aktuelle Seite: Home Schwerpunkte/Entwicklungsziele Begabtenfoerderung Studieren ab 16 - Quang berichtet...