Juniorwahl am Lessing-Gymnasium

Im Rahmen der deutschlandweit durchgeführten Juniorwahl wurde am Mittwoch, 18.09.2013, vier Tage vor der Bundestagswahl, in unserer Aula die Wahl für unsere Schüler durchgeführt. Die Juniorwahl bildete den Abschluss der jeweiligen Unterrichtseinheiten zum Thema Wahlen, bei der die Schüler realitätsnah einen Eindruck einer Wahl erhalten können. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr in Deutschland mehr als 500.000 Schüler an der Wahl. Der Leistungskurs PW von Herrn Splanemann sorgte für den Aufbau des Wahllokals und bildete dann den aus sechs Schülern bestehenden Wahlvorstand. Insgesamt sechs 9. und 10. Klassen sowie die Oberstufe durften sich an der Wahl beteiligen, summa summarum 340 Schüler. Gewählt wurde wie bei der richtigen Bundestagswahl auf fast originalen Stimmzetteln, auf denen die Schüler sowohl Erst- als auch Zweitstimme abgeben konnten.

 

 

 

 

 

2013 JuniorwahlDie Wahlbeteiligung am Lessing-Gymnasium lag mit 87% deutlich höher als bei der "echten" Bundestagswahl 2013. Die Klassen wählten dabei im Klassenverband, die Oberstufenschüler hatten die Möglichkeit, in den Pausen das Wahllokal aufzusuchen. Am Lessing-Gymnasium konnte Frau Dr. Högl (SPD) die meisten Erststimmen erringen. Bei den Zweitstimmen lag die SPD mit 38,9% ebenfalls mit weitem Abstand vor der Linken (16,5%), den Grünen (14,4%) und der CDU (8,4%). Alle anderen Parteien erreichten weniger als 5% der Zweitstimmen unserer Schüler. Die Ergebnisse der bundesweiten Juniorwahl sind hier zu finden.

Axel Splanemann

Aktuelle Seite: Home Geschichte/PW Juniorwahl am Lessing-Gymnasium